Umwelttechnologien werden auch in ölreichen Ländern immer wichtiger

IMAG – Pressemitteilung

IMAG - Press releases

 

Fachmessen WATEX und WETEX zur Unternehmenspräsentation vor Ort nutzen

Umwelttechnologien werden auch in ölreichen Ländern immer wichtiger

Länder wie die Vereinigten Arabischen Emirate und – nach der politischen Entspannung – Iran stellen hohe Investitionssummen für den Aufbau alternativer Energienutzung in Aussicht. Im Herbst 2016 finden in beiden Ländern Fachmessen zu den Themen Wasser, Abwasser, Energie und Umwelt statt – ideale Plattformen, um jetzt die richtigen Kontakte zu knüpfen und am Aufbau neuer Infrastrukturprojekte vor Ort mitzuwirken.

Nach der Lockerung der Sanktionen am 16. Januar 2016 wird der Iran zum bevorzugten Handelspartner in fast allen Industriebranchen. Das Land, das über bisher eingefrorene Gelder verfügen kann, hat große Investitionen angekündigt. Allein für die Erneuerung von Wasser- und Abwasseranlagen hat das iranische Energieministerium auf seiner Internetseite http://moe.gov.ir eine Liste mit 150 Projekten veröffentlicht.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten wird der Ausbau der Nutzung und Schonung natürlicher Ressourcen ebenfalls stark vorangetrieben. Bis 2021 will das Land zu einem der besten der Welt werden, was eine starke Wirtschaft in Verbindung mit der Vorreiterrolle beim Einsatz erneuerbarer Energien zum Ziel hat. Das Emirat Dubai will bis 2050 sogar 75 Prozent seines Energiebedarfs aus erneuerbaren Quellen decken. Allein für eine nachhaltige Strom- und Wasserversorgung im Rahmen der Weltausstellung 2020 wird Dubai mehr als 700 Millionen U.S. Dollar bereitstellen.

Internationale Fachmessen im Herbst

Viele international aktive Unternehmen haben bereits erkannt, welche Chancen in den großen Zielen der beiden Länder im Nahen und Mittleren Osten liegen und präsentieren sich auf einer der Fachmessen vor Ort, um ihre Technologien und Produkte zu präsentieren und die gerade in dieser Region für Geschäftsbeziehungen wichtigen persönlichen Kontakte zu pflegen.

Vom 25. bis zum 28. September findet in Teheran bereits zum 12. Mal die „International Water & Wastewater Exhibition“ (WATEX) statt. Veranstalter ist das Iranische Energieministerium selbst. Es werden ca. 400 Aussteller erwartet.

In Dubai findet vom 4. bis zum 6. Oktober die namens- und themenverwandte internationale Fachmesse „Water, Energy, Technology and Environment Exhibition“ (WETEX) statt. Hier ist die Dubai Electricity and Water Authority (DEWA) – der größte öffentliche Auftraggeber des Emirates Dubai – Messeveranstalter. Die WETEX erfreut sich seit Jahren steigender Wachstumsraten und erwartet ca. 2.000 Aussteller aus mehr als 50 Ländern. 2016 findet erstmalig parallel zur Messe auf ca. 13.000 Quadratmetern die "Dubai Solar Show” statt.

Die Internationale Messe- und Ausstellungsdienst GmbH (IMAG), Tochtergesellschaft des IFAT-Veranstalters Messe München, ist für beide Fachmessen in Teheran und Dubai der internationale Partner der Veranstalter. Eine Teilnahme ist für beide Veranstaltungen noch möglich.

Sowohl die WATEX, als auch die WETEX wurden in das offizielle Auslandsmesseprogramm des Bundes aufgenommen, sodass Aussteller die Möglichkeit haben, zu geförderten Konditionen innerhalb eines deutschen Pavillons teilzunehmen. Darüber hinaus werden Gemeinschaftsbeteiligungen aus der Schweiz, China, der Türkei und für die WETEX u. a. auch aus Indien, Italien, Russland und Spanien erwartet. 

WETEX 2015

Das internationale Interesse an den im Herbst stattfindenden Umweltmessen WATEX in Teheran und WETEX in Dubai ist groß.

Downloads

Umwelttechnologien werden auch in ölreichen Ländern immer wichtiger

.

xxnoxx_zaehler