IMAG – Pressemitteilung

 

IMAG - Press releases

 

IRAN LOGISTICS 2019

IMAG GmbH steigt in Transport- und Logistik-Messe im Iran ein


München, 26. Juni 2018 – Seit jeher besitzt der Iran eine strategisch wichtige Position an den Handelsrouten zwischen Asien und Europa. Eine dementsprechend große Rolle spielt dort das Thema Transport und Logistik. Deshalb wird die IMAG GmbH ab 2019 als internationaler Partner gemeinsam mit dem iranischen Messeveranstalter Milad e Noor die Fachmesse IRAN LOGISTICS 2019 organisieren. Die Messe findet vom 2. bis 5. Februar 2019 auf dem Teheran International Permanent Fairground in der iranischen Hauptstadt statt. Den Ausstellern stehen acht Hallen mit insgesamt 20.000 Quadratmetern zur Verfügung, um ihre Produktinnovationen und Dienstleistungen rund um Logistik und Transport zu präsentieren.

Bisher war die Logistikmesse unter dem Namen „International Exhibition of Logistics & Supply Chain, Related Industries Equipment" bekannt. 2019 geht die Messe mit dem neuen Titel IRAN LOGISTICS und erweitertem Konzept in die vierte Runde. Sie ist die einzige Messe im Land, die alle Formen des Transportwesens umfasst. Zu den Ausstellungskategorien gehören Logistikdienstleistungen und -ausstattung, Lagerausstattung und Materialtransport, Auslieferung, Informations- und Kommunikationssysteme sowie Integrated Traffic Management Systeme (ITMS).

Jahrhundertelang war der Iran Teil der legendären Seidenstraße, die bereits vor über 2.000 Jahren Ostasien auf dem Landweg über Zentralasien mit Europa verband. Mit dem Projekt „One belt, one road" plant China seit 2013 eine neue Seidenstraße, die ein interkontinentales Infrastrukturnetz zwischen China und 64 weiteren Ländern Asiens, Afrikas und Europa herstellen soll. Darüber hinaus macht ein weiteres großangelegtes Transit-Projekt den konstanten Auf- und Ausbau der iranischen Infrastruktur und des Transportwesens erforderlich. Gemeinsam mit Russland und Indien initiierte der Iran im Jahr 2000 den North-South Transport Corridor, eine der großen Transitrouten in Zentralasien. Um deren Kapazität zu erhöhen und die Reichweite auszubauen, wird die Strecke, die den Indischen Ozean und Persischen Golf mit Nord-Europa verbindet, derzeit um zehn Mitgliedsstaaten erweitert.

Weitere Informationen unter www.iranlogistics.auto-fairs.com

 

Pressebilder

(Für hochauflösende Fotos bitte auf die Teaser-Bilder klicken)

 

 Logo Iran Logistics web
Logo IRAN LOGISTICS 2019
 
Grafik Iran Logistics web
Die IRAN LOGISTICS umfasst alle Formen des Transportwesens (Grafik: Milad e Noor)


.

xxnoxx_zaehler