IMAG – Pressemitteilung

 

architect20_article picture

architect: Baumaterialien-Messe als Gateway nach Südostasien

Update: München/Bangkok, 5. Mai 2020 – Der Boom in Thailands Baubranche hält an. Die Regierung will das Land in den kommenden Jahren weiter zu ASEANs High-Tech-Hub ausbauen und investiert massiv in zahlreiche Bauvorhaben. Damit eröffnen sich auch für internationale Unternehmen, die am Planen, Bauen und Gestalten von Gebäuden beteiligt sind, vielversprechende Marktchancen. Die Fachmesse architect bietet internationalen Herstellern und Händlern aus dem Bereich Baustoffe, Innenausbau und Dekoration die passende Plattform, um Kontakte zu thailändischen Architekten, Bauunternehmern und anderen Entscheidern herzustellen. Nach der Verschiebung des ursprünglichen Termins aufgrund des Coronavirus-Ausbruchs (COVID-19) findet die architect jetzt vom 27. April bis 2. Mai 2021 in Bangkok bereits zum 34. Mal statt.

Thailands Wirtschaft, die zweitgrößte in Südostasien, wächst seit Jahren stabil. Neben der zentralen Lage des Landes inmitten der ASEAN-Region tragen dazu unter anderem der steigende Lebensstandard einer wachsenden Mittelschicht, staatliche Investitionen in die Infrastruktur und die florierende Tourismusbranche bei. Für den Bausektor erwarten Experten, dass öffentliche und private Investitionen bis 2020 jährlich zwischen sieben und neun Prozent zunehmen werden. Durch diesen Bauboom ergeben sich vielfältige Absatzchancen für Unternehmen aus dem Ausland.

Die IMAG GmbH, eine Tochtergesellschaft der Messe München, ist internationaler Vertriebspartner der architect. Weitere Informationen unter www.imag.de/architect.


Pressebilder

(Für hochauflösende Fotos bitte auf die Teaser-Bilder klicken)

 architect20_web
2019 kamen über 442.000 Besucher aus 74 Ländern auf die architect. (Foto: ASA)
  
  
.

xxnoxx_zaehler

.

xxnoxx_zaehler