IMAG – Pressemitteilung

 

IMAG - Press releases

 

Weltgrößte Automesse

Auto Shanghai 2019 zeigt die Zukunft des Fahrens

München, 21. August 2018 – Spricht man derzeit von Chinas Autobranche, häufen sich die Superlative: Größter PKW-Markt der Welt, 325 Prozent Anstieg bei den Neuzulassungen seit 2008, führend bei der Zulassung von Elektroautos und Plug-in-Hybriden. Vor diesem Hintergrund wird die Auto Shanghai, die voraussichtlich vom 23. bis 28. April 2019 läuft, wieder der Anziehungspunkt für die Global Player unter den Herstellern und Zulieferern der Automobilbranche. Die größte Automobilmesse der Welt, die alle zwei Jahre stattfindet, belegt 13 Hallen des National Exhibition and Convention Center (NECC) in Shanghai. Schwerpunkte der Messe werden die Themen Elektromobilität, autonomes Fahren und Connected Cars sein. Europäischer Co-Veranstalter ist seit 2003 die IMAG GmbH, eine Tochter der Messe München.

Die Auto Shanghai 2017 setzte eine neue Bestmarke: Über eine Million Besucher aus aller Welt informierten sich auf 360.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche über die Innovationen der mehr als 1.000 Aussteller. Auf der Leitmesse der Automobilindustrie in Asien sind sowohl Produzenten als auch Zulieferer vertreten. Allein letztere präsentieren sich in drei Hallen, von Branchenführern über Komponentenlieferanten aus dem Tier 3 bis hin zu Entwicklern und Designern. Ein umfangreiches Begleitprogramm mit Konferenzen, Seminaren und technischen Vorträgen rundet die Messe ab.

Um Start-ups und Newcomern den Schritt auf die chinesische Riesenmesse zu erleichtern, fand 2017 erstmals der sogenannte Future Mobility Market statt. Da dieses Konzept sehr gut angenommen wurde, bietet die IMAG auch 2019 einen eigenen Pavillon zur Mobilität der Zukunft, wo Firmen ihre neuesten Technologien aus den Bereichen E-Mobility, Autonomes Fahren und intermodale Mobilität präsentieren. Hinzu kommt ein vom Bundeswirtschaftsministerium geförderter Gemeinschaftsstand, auf dem Unternehmen aus Deutschland zu günstigen Konditionen unter dem Label „Made in Germany" ausstellen können.

Thematisch steht die Auto Shanghai ganz im Zeichen des Autos der Zukunft. Die Schwerpunktthemen Elektromobilität, autonomes Fahren und Connected Cars sind in China aktueller denn je. Um trotz steigender PKW-Käufe die Luftqualität in Chinas Riesenstädten zu verbessern, spielen Elektro- und Hybridautos eine enorme Rolle und werden staatlich massiv gefördert. So hat China inzwischen die USA als größter Markt für New Energy Vehicles abgelöst. Ab 2019 setzt die chinesische Regierung den Herstellern mit einer E-Auto-Quote zudem Mindestziele bei Produktion und Verkauf alternativer Antriebe. Experten rechnen damit, dass der Verkauf von Fahrzeugen mit alternativem Antrieb bis 2020 die 2-Millionen-Marke knacken wird.

Beim autonomen Fahren will China neben den USA zu einem der führenden Märkte für selbstfahrende Autos werden. Seit Mai gelten landesweite Regeln für Straßentests autonomer Fahrzeuge. Diese erlauben Unternehmen, ihre selbstfahrenden Autos auf bestimmten öffentlichen Straßen zu testen, solange sie zuvor auf einem speziellen Testgelände erprobt wurden und ein qualifizierter Fahrer an Bord ist. Laut Dong Yang, Vizepräsident der China Association of Automobile Manufacturers (CAAM), sollen autonom fahrende Autos in China bereits 2030 zum Alltag gehören.

Weitere Informationen unter autoshanghai.auto-fairs.com

 

Pressebilder

(Für hochauflösende Fotos bitte auf die Teaser-Bilder klicken)

 

 Hall_4_outside_Auto_Shanghai_2017_kl
Messehalle des kleeblattförmigen National Exhibition and Convention Center (NECC) in Shanghai
(Foto: IMAG GmbH)
 
Entrance_Auto_Shanghai_2017_kl
Eingangsbereich der Auto Shanghai 2017 (Foto: IMAG GmbH)

Mercedes_Auto_Shanghai_2017_kl
Besucherandrang auf der Auto Shanghai 2017 (Foto: IMAG GmbH)

.

xxnoxx_zaehler