Historie


2016: 70 Jahre - 5.000 Veranstaltungen

Seit ihrer Gründung als erste deutsche Auslandsmessegesellschaft im Jahr 1946 war die IMAG an über 5.000 internationalen Messen und Ausstellungen beteiligt. Heute ist sie zuverlässiger Partner weltweit und veranstaltet auch eigene Messen. In 70 Jahren ist viel passiert, sehen Sie selbst:

1946

Gründung der IMAG in München als erste deutsche Auslandsmessegesellschaft überhaupt durch Dr.-Ing. Joachim Hietzig, im Bild mit Prof. Dr. Ludwig Erhard, späterer Bundeswirtschaftsminister und Bundeskanzler

1948

Die IMAG erhält von allen vier Besatzungszonen die Erlaubnis, für die Mailänder Frühjahrsmesse eine erste offizielle deutsche Beteiligung in Form eines gemeinschaftlichen Informationsstandes durchzuführen. Aussteller ist beispielsweise die Riepe KG aus Hamburg mit ihrem Tintenkuli der Marke Rotring.

1949

Erstmalig wird die von der Bundesversammlung bestätigte neue deutsche Flagge „Schwarz/Rot/Gold“ im Ausland gehisst – auf der Internationalen Messe in Izmir.

1950

Das Bundesministerium für Wirtschaft in Bonn erklärt die IMAG zur „Durchführungsgesellschaft für offizielle Veranstaltungen der deutschen Wirtschaft im Ausland“.

1954

Von 1954 bis 1999 organisierte die IMAG zehn deutsche Industrieausstellungen TECHNOGERMA im Ausland, die erste in Mexiko Stadt.

1955

Erste Beteiligung deutscher Firmen an einer Messe in Asien: Internationale Messe Tokio (Japan)

1957

Erste Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland im arabischen Raum: Deutsche Industrieausstellung Kairo

1960

Erste Gemeinschaftsausstellung deutscher Firmen in Iran: Internationale Messe Teheran

1962

IMAG-Gründer Dr.-Ing. Joachim Hietzig reist erstmalig zu einer Messebetreuung nach Indien, hier das IMAG-Büro während des Messeaufbaus in Madras (heute: Chennai).

1963

Start der Kooperation mit der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA), erste Ausstellung: Concours Général Agricole Paris

1967

Deutsche Beteiligung an der Weltausstellung in Montreal (gemeinsam mit NOWEA, Düsseldorf). Es folgten Beiträge zu vier weiteren Weltausstellungen.

1969

Verleihung der „Goldenen Medaille“ des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der deutschen Wirtschaft e. V. (AUMA) für „Deutsche Messebeteiligungen im Ausland nach 1945“

1973

Deutsch-Mexikanische Partnerschaftsausstellung FIMA in Mexiko Stadt

1975

Erste Industrieausstellung TECHNOGERMA der Bundesrepublik Deutschland in der Volkrepublik China, direkt nach Aufnahme der diplomatischen Beziehungen

1976

Beratung der Regierung in Togo zum Aufbau einer Messe in Lomé im Auftrag der Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO)

1978

Beginn der vertraglichen Zusammenarbeit mit dem Poznan Exhibition Center in Polen

1981

Die IMAG wird Tochtergesellschaft der Münchner Messe- und Ausstellungsgesellschaft.

1986

Organisation der Beteiligung der Europäischen Gemeinschaft an der EXPO in Vancouver

1987

Anlässlich der Aufnahme Spaniens in die EG veranstaltet die IMAG gemeinsam mit der Messe Berlin die EXPO-ALEMANIA in Madrid.

1988

TECHNOGERMA in Neu Delhi: Mehr als 280 Firmen, vorwiegend aus dem Investitionsgüterbereich, nehmen teil; erste IFAT in Peking.

1990

Nach 42 Jahren ist die IMAG wieder für gesamtdeutsche Aktivitäten auf Auslandsmessen aktiv - erstmalig auf der Internationalen Handelsmesse Teheran; Bau der Messehalle 38 „German Hall“ in Teheran.

1994

Erste IranConMin in Teheran, Veranstalter ist die IMAG selbst.

1998

Umzug mit der Messe München an den neuen Standort in München-Riem

2002

Durchführung von Messen mit der Messe München auf dem Gelände des Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) in Shanghai

2003

Erste Beteiligung an einer Messe in Algerien und an der Auto Shanghai

2009

Erste analytica Vietnam, Veranstalter ist die IMAG selbst.

2013

Wirtschaftlich erfolgreichstes IMAG-Jahr in der 30-jährigen Zugehörigkeit zur Messe München
2016
1946
1948
1949
1950
1954
1955
1957
1960
1962
1963
1967
1969
1973
1975
1976
1978
1981
1986
1987
1988
1990
1994
1998
2002
2003
2009
2013